artgerechte Fuetterung von Pferden

Pferdeernährung – Seminarreihe 2015 Teil II Mineralstoffe und Vitamine

Seminarreihe Pferdeernährung in drei Teilen:

Pferdeernährung Teil I – Allgemeine Pferdefütterung Termin: 12./13.12.2015

Pferdeernährung Teil II – Rationsoptimierung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen Termin: Frühjahr 2016

Pferdeernährung Teil III – Diätetik beim Pferd, Ernährung bei Krankheit und in Ausnahmesituationen Termin: Frühjahr 2016

Rationsoptimierung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen in der Pferdeernährung

Für alle Pferdefreunde, die sich über Mineralfutter, Vitamine, Kräuterzusätze und sonstige – oft nicht gerade preiswerte – Ergänzungsfuttermittel den Kopf zerbrechen und diese künftig gezielt und sinnvoll einsetzen wollen, unterrichtet Frau Dipl. Ing. agr. Sylvia Christl im Seminar „Pferdeernährung Teil II – Rationsoptimierung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen“ folgende Themenschwerpunkte:

Mineralstoffe: Bedeutung und Wirkung im Pferdestoffwechsel von

  • Mengenelementen
  • Spurenelementen
  • Vorkommen, Bindungsformen,
  • Bedarfszahlen, Mindest- und Höchstmengen

Vitamine: Bedeutung und Wirkung im Pferdestoffwechsel von

  • fettlöslichen Vitaminen
  • wasserlöslichen Vitaminen
  • Vorkommen
  • Bedarfszahlen, Mindest- und Höchstmengen

Bedarfs- und Rationsoptimierung

  • Wirkstoffbedarfsermittlung für verschiedene Pferderassen und Leistungsstufen
  • Umgang mit Beipackzetteln und Bedarfstabellen
  • Ergänzungsfutterbeurteilung
  • Ergänzungsfutter für verschiedene Rationsgestaltungen

-> praktische Rationsberechnungen bzw. Rationsüberprüfungen

Da sich in den letzten Jahren neue Erkenntnisse hinsichtlich Bewertung von Mineralstoffen und Vitaminen bei Pferden ergeben haben, wird immer „Altes“ und „Neues“ Wissen gegenüber gestellt. Die Dynamik des Pferdestoffwechsels, der Einfluss verschiedener Elemente, auch im Hinblick auf die zunehmenden Stoffwechselerkrankungen beim Pferd, werden angesprochen (Ausblick auf Teil III)

 

Mit dem Seminar Pferdeernährung Teil II erlangen Sie erweitertes Wissen, das wesentlich zur Gesundheit und Leistungsbereitschaft Ihrer Pferde beitragen kann.

Ob Stallbetreiber, Pferdebesitzer, Reitbeteiliung, Tierheilpraktiker oder -therapeut: Wissen über artgerechten Umgang mit Ergänzungsfuttermitteln geht uns alle an !

Das Seminar findet im Frühjahr 2016 in Tegernheim statt. Kosten: 250,00 Euro. (Förderung von 50 % möglich). Anmeldeschluss ist der 30.10.2015.  Haben Sie mit Pferden zu tun und wollen deren Gesundheit optimal unterstützen, damit Sie viel Freude an Ihrem Pferd haben ? Dann melden Sie sich hier an. Denn auch ein Pferd ist, was es isst.

 

Sommerekzem Homöopathie

Sommerekzem des Pferdes – heilbar mit Homöopathie ?

Ein Pferd mit Sommerekzem scheuert sich die Mähne oft komplett ab

Ein Pferd mit Sommerekzem ist behandelbar mit Homöopathie

Sommerekzem beim Pferd ist gut mit Homöopathie behandelbar.

Juckreiz oft am ganzen Körper, abgescheuerte Mähne und Schweif, vor allem in den Sommermonaten – wer ein Ekzemer-Pferd kennt, weiss, was ich meine.

Für ein Pferd, das am Sommerekzem leidet, kann der Sommer zur Qual werden. Durch verschiedene Faktoren (Vererbung, Fütterung, psychische Belastungen, Kriebelmücken etc.) kann der Juckreiz verursacht sein beziehungsweise eine Veranlagung ausgelöst werden.

Mit den möglichen Faktoren des Sommerekzems müssen sich Besitzer eines Ekzemerpferdes wie auch die Teilnehmer der Tierheilpraktikerausbildung aktiv beschäftigen.

Bei der Behandlung eines Pferdes, welches an Sommerekzem leidet, müssen die möglichen die Krankheit begünstigenden Faktoren möglichst ausgeschlossen werden. Eiweissreiche Ernährung zu vermeiden ist noch relativ einfach, doch die Kriebelmücken lassen sich kaum komplett abwehren.

Eine homöopathische Konstitutionsbehandlung für das Pferd kann ermöglichen,

  • dass der Juckreiz leichter wird oder gänzlich ausheilt,
  • dass das Pferd psychisch ausgeglichener wird,
  • dass die Problematik weniger ausgeprägt oder nicht mehr an Nachkommen vererbt wird,
  • dass die allergische Reaktion auf die Stiche der Kriebelmücken sogar ganz verschwindet.
Bei akuten Erkrankungen, welche keinen Notfall darstellen, kann man es relativ schnell schaffen, die Gesundheit homöopathisch wieder herzustellen. Das Sommerekzem jedoch ist keine akute, sondern eine chronische Erkrankung. Bis das Sommerekzem komplett ausgeheilt ist und auch nicht mehr wieder kommt, kann einige Zeit vergehen. Daher empfehle ich, möglichst früh mit der Konstitutionstherapie bei einem Ekzemerpferd zu beginnen, um es schnellstens vom quälenden Juckreiz zu befreien.
Es gibt kein einfaches Allheilmittel für das Sommerekzem (zumindest wäre mir keines bekannt 😉 ). Abwehrsprays gegen die Kriebelmücken halten oft nur wenige Stunden an und das Eindecken oder besser „ummanteln“ der Pferde mit einer Ekzemerdecke ist keine Heilung der Erkrankung.
Durch eine homöopathische Konstitutionstherapie wird die Anfälligkeit für die Erkrankung abgebaut. Mit der richtigen Potenz und Dosierung muss es nicht zu einer Erstreaktion kommen, welche dem Pferd nochmals Juckreiz verschaffen würde.
Ich persönlich finde diese Lichtblicke als Geschenk für jedes Pferd und jeden Pferdebesitzer.
Wenn Sie Ihr Pferd auf diese Art und Weise behandeln lassen wollen oder diese Heilmethode selbst erlernen wollen, so kontaktieren Sie mich 0170/8056361.

 

Tiere Pferde im Winter

Weihnachtsmarkt mit Stallweihnacht für Tiere wie Hunde, Katzen, Pferde

Stallweihnacht für Tiere Hunde Katzen PferdeDie Winterzeit ist für Tiere eine härtere Zeit als der Sommer. Hunde, Katzen, Pferde und andere Tiere sind meist in der Obhut der Menschen gut versorgt.

Gerade in der Adventszeit denkt man auch öfter an die Wildtiere und die Tiere, die bei uns oder mit uns leben.

In der Adventszeit finden fast in jedem Dorf Christkindlmärkte statt. Da macht es Sinn, sich einen besonderen Christkindlmarkt auszusuchen.

Der Besuch eines Christkindlmarktes dient der Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Besonders für Tierfreunde bietet der Weihnachtsmarkt auf dem Gnadenhof in Burglengenfeld eine schöne Atmosphäre.

Sie können mit Freunden leckere Getränke und Speisen geniessen und mit ähnlich gesinnten Tierfreunden ins Gespräch kommen.

Sicherlich finden Sie dort schöne Geschenke für Ihre Familie und Freunde. Die angebotenen Artikel sind nicht nur für Tierliebhaber, doch besonders für Tierfreunde geeignet.

Das Schöne daran ist, dass der Erlös nicht dem Kommerz zu Gute kommt, sondern direkt für die Tiere eingesetzt wird. Gerade in der kalten Jahreszeit benötigen die Tiere mehr Futter. Der Körper muss mehr Energie aufwenden, um das Winterfell ausreichend auszubilden und sich in der kalten Zeit zu wärmen. Pferde benötigen mehr Heu und Kraftfutter. Hunde und Katzen, die viel im Freien sind, benötigen ebenso eine größere Ration der täglichen Nahrung.

Besonders wenn es stürmt und schneit, müssen die Unterkünfte der Tiere optimal ausgestattet sein. Unter einem löchrigen Dach oder in einer zugigen Hütte möchte kein Tier Schutz suchen müssen.

Gelder werden natürlich auch für Kastrationen von Katzen und Hunden eingesetzt. Daher hat die Tierheilpraktikerschule Monika Stangl den Gnadenhof auch in diesem Jahr wieder unterstützt.

Noch einen Tipp für Tierbesitzer:

Auch wenn ein Hund gerne an Herrchens oder Frauchens Seite weilt: An Weihnachtsmärkten geht es oft laut zu. Bei großem Besucherandrang ist es den Hunden oft unangenehm, mit dabei zu sein. Lassen Sie Ihren Hund daher lieber zuhause. Und bitte nicht im Auto, darin ist es um diese Jahreszeit viel zu kalt, vor allem, da er sich im Auto nicht ausreichend bewegen kann, um warm zu bleiben.

Wer sich auf die Adventszeit und Weihnachten einstimmen will, für den ist der Weihnachtsmarkt mit Stallweihnacht in Burglengenfeld eine gute Idee.

Ort: Tierschutz- und Gnadenhof M.u.Ti.g., Am Reichertberg 19, Burglengenfeld, ab 13:00 Uhr