Vetscreen Laborkurs für Tierheilpraktiker

Laborkurs für Tierheilpraktiker 2014

Laborkurs für Tierheilpraktiker

Ein Laborkurs für Tierheilpraktiker vermittelt Basiswissen für die Praxis

Laborkurs für Tierheilpraktiker:

Labordiagnostik stellt eine Möglichkeit dar, Befunderhebungen zu objektivieren und deren Relevanz einzuschätzen. In diesem zweitägigen Laborkurs Basisseminar zur Labordiagnostik wird Ihnen das nötige Wissen von der Probenentnahme über die Versendung bis hin zur Auswertung der Ergebnisse vermittelt.

Nach diesem Kurs sind die Teilnehmer in der Lage, grundlegende Laborparameter zuzuordnen und deren Bedeutung einzuschätzen. Eigene Laborbefunde können vorab bei VETSCREEN eingereicht oder mitgebracht werden.

Zusätzliche Informationen zu den Inhalten des Seminars:

Präanalytik

ist der Begriff, der sich mit allen Veränderungen vor der Analyse befasst. Welche Umstände der Blutentnahme und des Transports haben Einfluss auf eine Probe? Wie können Veränderungen vermieden werden? Wie werden abweichende Werte interpretiert? Im Laborkurs gibt es Antworten auf diese Fragen.

Rund ums Blut:

Dies ist der zweite Teil des Seminars. Parameter der roten und weissen Blutkörperchen werden vorgestellt. Das Beurteilen von Abweichungen wird trainiert. Anhand von Fallbeispielen wird erarbeitet, welche Erkrankungen zu welchen Abweichungen im Blutbild führen.

Gesundheitsscreen für Hund und Katze:

Was sagen mir die Parameter von Screening – Untersuchungen? Wie werden diese Parameter festgelegt? Neben grundlegenden Informationen zu Referenzbereichen, Einheiten, tierartlichen Unterschieden und den Parametern sind auch hier wieder Patienten dabei, die zum Mitinterpretieren einladen.

Gesundheitsscreen fürs Pferd:

Beim Pferd sind manche Parameter anders zu bewerten als bei Hund oder Katze. Es gibt tierartlich unterschiedliche Schwerpunkte in der Labordiagnostik.

Variabilität im Probenmaterial: im zweiten grossen Seminarblock geht es um die Untersuchung von Kot und Urin. Welche Tests werden für welchen Zweck benutzt? Wie baut man in der Praxis ein sinnvolles Diagnostikkonzept auf? Wie die Ergebnisse zu interpretieren sind und worauf man bei der Probenentnahme achtet, wird hier gelehrt.

Fazit:

Ein Tierheilpraktiker wird häufig und nicht nur bei austherapierten Tieren mit Laborergebnissen konfrontiert. Das Wissen um die Interpretation der Werte ist unerlässlich für eine gute Diagnostik und anschliessende Behandlung.

Das Seminar findet am 08./09. April statt. Ort: Heisinger Str. 1c, 93092 Sarching. Uhrzeit: 9:00 bis 16:00 Uhr

Preis: 160,00 Euro

Anmeldung unter folgendem Link

 

 

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.